Butzen Gläser

Butzen Gläser

Aus einer Kugel wird eine flache, kreisrunde Scheibe

Bei jeder einzelnen mundgeblasenen Scheibe entsteht während der Herstellung, eine Bruchstelle in der Mitte. Diese Bruchstelle nennt man Butze, daher der Name Butzenscheiben. Diese Bruchstelle ist ungefährlich, da die scharfen Kanten meist gebrochen wurden.

Butzen sind, als Ersatz für Flaschenböden entstanden. Zuerst wurden Flaschenböden in Mauern eingepflastert, damit Licht in die Räume kam. Da die Herstellung von Flaschen aufwendig und teuer war und hierfür nur die Böden abgeschlagen wurden, haben Butzenscheiben diese Aufgabe übernommen. Die Herstellung einer Butzenscheibe war viel einfacher als eine ganze Flasche. Somit ist jede originale Butzenscheibe mundgeblasen und von Hand gefertigt. Dies ist an der Einzigartigkeit jeder einzelnen Scheibe und vor allem an der Bruchstelle zu erkennen. Bei mundgeblasenen Buzen kann die Farbe in ihrer Tönung leicht varieren. Die Oberfläche zeigt Spuren der Herstellung. Teils weisen die Scheiben auch mehr oder weniger Luftblasen auf. Neuzeitlich werden Butzenscheiben auch maschinell gepresst. Diese sind in den Farben, Formen, Oberflächenstruktur, Dicke und Grösse alle identisch. Durch die Pressung entsteht anstelle der Butze in der Mitte eine leichte Erhöhung, welche die Bruchstelle imitiert.

Butzenscheiben sind wie Menschen, Tiere und Pflanzen. Sie sehen auf den ersten Blick alle sehr ähnlich aus, sind jedoch bei genauerem hinschauen einzigartig und von individueller Schönheit. Mundgeblasene Butzenscheiben sind ideal für kreative Menschen, oder die es werden wollen, welche diese individuelle Einzigartigkeit in die eigenen Werke einfliessen lassen möchte. Gepresste Butzenscheiben sind passend für kreative Menschen, oder die es werden wollen, welche Konstanz, Kontinuität und deren Erhalt gestalten.